Verband

Der Verband

Der Deutsche Verband vermögensberatender Steuerberater (DVVS) sieht sich bei der Beratung von Vermögensgestaltungen als Service- und Kompetenzzentrum für die Mitglieder der steuerberatenden Berufe. Seit März 2006 vertritt der DVVS auf diesem Fachgebiet die Angehörigen der rechts- und steuerberatenden Berufe in Deutschland.

Der DVVS bündelt die Interessen seiner Mitglieder und vertritt sie auf nationaler Ebene. Seine politische Position nutzt der DVVS gezielt zur Einflussnahme in steuer-, berufs- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen. Dabei versteht er sich als Mitgestalter für das aktuelle und zukünftige Umfeld des Berufsstandes bei der Vermögensberatung.

Neben der Interessenvertretung auf der Ebene der Politik und der Finanzwelt unterstützt der DVVS den Berufsstand durch konkrete Handlungsempfehlungen und gibt seinen Mitgliedern Hilfestellungen für die tägliche Praxis an die Hand.

Klare Zielvorgaben umsetzen

Unser Ziel ist:

• die Wahrung und Förderung der berufsständischen Kompetenzen
bei der Vermögensberatung und

• die Bündelung und Verbesserung von Netzwerken zu Banken,
Vermögensverwaltern und Finanzdienstleistern.

Spezielle Aufgaben erfüllen

Der DVVS übernimmt Aufgaben mit besonderer berufspraktischer Auswirkung auf dem Beratungsfeld der Vermögensberatung. Weder die Kammer noch ein anderer Berufsverband nimmt sich der notwendigen Präzision dieses Fachgebietes an, um die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen des einzelnen Berufsträgers zufrieden stellend wahrzunehmen. Allein der DVVS kann aufgrund seiner Fachkompetenz als Adressat diesen Ansprüchen gerecht werden – und zwar unabhängig und unparteiisch.

Der Berufsträger von heute ist mehr denn je auf einen starken Berufsverband angewiesen. So sind wir deshalb ständig bestrebt, dem Mitglied in allen wesentlichen Bereichen der praktischen Berufsarbeit ein Optimum an Unterstützung zu bieten und möglichst viele Berufsträger zum Beitritt in den Verband zu bewegen.